Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

» HomeVeranstaltungen in thematischer ÜbersichtBeziehung : Begegnung

Freitag, 11. Oktober, 18.00 Uhr – Sonntag, 13. Oktober 2019 (nach dem Mittagessen)
Wernau, kath. Tagungs- und Jugendhaus, Antoniusstr. 3

Basiskurs Leitungskompetenz: Erfolgreich Gruppen, Teams und Kurse leiten
VON FRAUEN FÜR FRAUEN
Frauen leben und arbeiten (ehrenamtlich und/ oder beruflich) in vielen, oft sehr unterschiedlichen Gruppen und Gruppierungen. Zu wissen, welche Gesetzmäßigkeiten hier gelten, wie Prozesse sich entwickeln und Vorgänge ablaufen, ist hilfreich und notwendig. Das gilt für alle Beteiligten, aber in besonderer Weise für die Leiterin einer Gruppe.
"Mich leiten – andere leiten – mich leiten lassen" sind Schwerpunkte in diesem Aufbaukurs. Welche Rolle die Gruppen- bzw. Teamleiterin spielt, wie sie sowohl auf den Prozess wie auf das Ergebnis positiv Einfluss nehmen kann, soll in diesem Seminar analysiert und erprobt werden. Es wird darum gehen, Wege zu
finden, die sowohl zu einem guten Sachergebnis wie auch zu einem hohen Maß an Zufriedenheit unter den Gruppen- bzw. Teammitgliedern führen. In besonderer Weise wird dabei die Themenzentrierte Interaktion (TZI) nach Ruth Cohn helfen, den „roten Faden“ im Leiten und Sich-leiten-lassen immer wieder neu zu entdecken. Die TZI erinnert daran, dass Planen und Handeln in Gruppen dem Wachstum des Menschen und seiner Entfaltung dienen soll, ebenso der
Weiterentwicklung seiner Autonomie wie seiner Gemeinschaftsfähigkeit. Die TZI fördert die Lebendigkeit des Lernens und Arbeitens in Gruppen.

Themen des zweiteiligen Kurses: • Rolle von Leitung in den verschiedenen Phasen von Gruppen im Gruppenprozess • Eigene Leitungsgeschichte und eigener Leitungsstil • Von wem lasse ich mich leiten? Von wem nicht? Von was lasse ich mich leiten? • Welche Werte und Normen leiten mich? • Habe ich Leitbilder? • Kennenlernen von TZI: Inwiefern kann TZI helfen beim Leiten bzw. Teilnehmen in einer Gruppe? • Aus meiner Praxis: Welche schwierigen Situationen bzw. Konflikte gibt es? Wie kann ich diese bearbeiten bzw. so damit umgehen, dass sie den Prozess in der Gruppe fördern? • Meine Kompetenz im Leiten: Was kann ich schon ganz gut? Was fehlt mir noch? Was möchte ich verändern?

Kursleitung: Johanna Rosner-Mezler, Diplompädagogin, Sozialpädagogin, Fachreferentin im Fachbereich Frauen
Termine: 11. – 13.10.2019 (Teil I) und 8. – 10.11.2019 (Teil II), jeweils Freitag, 18 Uhr bis Sonntag nach dem Mittagessen
Teilnahmebeitrag: € 185,00 Unterkunft + Verpfl. im DZ (EZ € 40,00 Aufpreis) zzgl. € 60,00 Kurskosten, bzw. € 100,00 Kurskosten für Teilnehmerinnen, bei denen der Träger 50 % oder mehr übernimmt.
Information und Anmeldung: bis 11.9.2019 Bischöfliches Ordinariat Rottenburg-Stuttgart, Hauptabteilung XI Kirche und Gesellschaft, Fachbereich Frauen, Jahnstraße 30, 70597 Stuttgart, 0711 9791-1044 oder frauen@bo.drs.de

Veranstalter: Bischöfliches Ordinariat Rottenburg-Stuttgart in Kooperation mit der keb Katholische Erwachsenenbildung Diözese Rottenburg-Stuttgart

Samstag, 19. Oktober 2019, 9.30 - 16.30 Uhr
Ergenzingen, Liebfrauenhöhe, Schönstatt-Zentrum
Ökumenischer Fachtag:"Jetzt sind wir dran!"
Verantwortung älterer Menschen für die Zukunft Welche Welt hinterlassen wir unseren Kindern und Enkeln? Und was können wir für eine lebenswerte
Zukunft tun? Diese Fragen bewegen viele, gerade auch beim Forum Katholische Seniorenarbeit und bei den Evangelischen Senioren in Württemberg (LAGES).
Deswegen haben wir Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker eingeladen, der nicht nur die Weltsituation profund analysieren, sondern auch konkrete, mut- machende Handlungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Wir wollen mit ihm und weiteren "politisch Aktiven" Wege für eine zukunftsfähige Welt erkunden.
Teilnehmerbeitrag: 15,00 € inkl. Verpflegung; Barzahlung vor Ort
Anmeldung: bis 25.9.2019 an Forum Kath. Seniorenarbeit, 0711 97911130 oder senioren@bo.drs.de
Informationen: Geschäftsstelle Forum Kath. Seniorenarbeit, Stuttgart - bitte fordern Sie den ausführlichen Flyer an.
Veranstalter: Forum Katholische Seniorenarbeit, LAGES Evangelische Senioren in Württemberg, Diözese Rottenburg-Stuttgart, Diakonie Württemberg, Evangelische Erwachsenen- und Familienbildung in Württemberg (EAEW) in Kooperation

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 19.30 - 21.30 Uhr
Calw, Caritas-Zentrum, Hermann-Hesse-Platz 6
Kess erziehen: Eltern und Großeltern - Hand in Hand
Erziehungsstile verändern sich. Heutige Kinder wachsen in einer digitalen, demokratischen, pluralen, mobilen und schnell-lebigen Gesellschaft auf. Die Erziehung muss Kinder auf diese Gesellschaft vorbereiten und lebensfähig machen. Die veränderte Erziehungssituation und die sich wandelnden Erziehungsziele erfordern jedoch auch neue Erziehungsstile. Jede Zeit hat ihre
eigenen Vorstellungen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass es im Erziehungsalltag zu unterschiedlichen Meinungen kommt. An diesem Abend wollen wir anschauen, welche Erziehungsziele Großeltern für ihre Enkel im Blick haben und welche Fähigkeiten und Eigenschaften sie bestärken und fördern möchten. Aber auch, wie Großeltern ihre eigenen Kinder in der Erziehung wertschätzend unterstützen können.
Referentin: Beate Ehnis, zertifizierte KESS- Trainerin
Anmeldung und Information: Katholisches Dekanat 07051 70338 oder dekanat.calw@drs.de bis 21.10.2019
Teilnehmerbeitrag: 5,00 € (wenn Sie als Eltern- oder Großelternpaar kommen, bezahlt nur eine Person)
Veranstalter: keb Nördlicher Schwarzwald, Katholisches Dekanat

Freitag, 25. Oktober 2019, 19.00 Uhr
Rottenburg, Stadtbibliothek, Königstr. 2
„Papa, Du hast ja Haare auf der Glatze!“
Unterhaltsame Einblicke in das Leben eines Vaters - Lesung und Gespräch Der Abend verspricht durch die Lesung aus dem Buch: "Papa, du hast ja Haare auf der Glatze! unterhaltsame Einblicke in das Leben eines Vaters. Björn Süfke arbeitet mit Männern aller Altersstufen. Er ist selbst Vater und liest aus seinem Buch. Das kommt amüsant, aber auch tiefsinnig daher und stellt sich der Frage: Wie wird man ein guter Vater? Fest steht, Vatersein ist kein Feierabendprojekt, sondern ein herrlich überforderndes Alltagsabenteuer. Wie zeigt man seine Liebe und setzt gleichzeitig gesunde Grenzen? Und wann findet man zwischen Spielplatz, Schreibtisch und Ehebett noch Zeit, seinen Superheldenumhang zu bügeln? Ein Mutmach-Buch für alle frischgebackenen, aber auch erfahrenen Väter und eine vielschichtige Liebeserklärung an das Vatersein!
Referent: Björn Süfke, Diplom-Psychologe
Information: Katholische Erwachsenenbildung Landkreis Tübingen keb e.V., Schulergasse 1, 72108 Rottenburg, 07472 9380-2 oder info@keb-tuebingen.de - keine Anmeldung notwendig
Veranstalter: keb Landkreis Tübingen in Kooperation mit der Stadtbibliothek Rottenburg, dem Fachbereich Männer der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Dekanatsbeauftragten für Familienpastoral

Donnerstag, 7. November 2019, 19.30 Uhr
Calw, Caritas-Zentrum, Hermann-Hesse-Platz 6
Kess erziehen: Ein Elternkurs - Erziehen auf die“ kesse Tour“ heißt erziehen mit mehr Ermutigung, weniger Stress und mit mehr Achtsamkeit
Eltern und Kinder erleben heute einen vielfältigen und bunten Alltag mit unterschiedlichen Herausforderungen. Die Kinder sollen eigenständig, verantwortungsvoll, kooperativ und lebensfroh groß werden. Die Eltern wollen den Kindern genügend Raum für ihre Entwicklung lassen, gleichzeitig aber auch eigene private wie berufliche Ansprüche leben. Konflikte zwischen Eltern und Kindern sind darum manchmal unausweichlich. „Kess – erziehen“ unterstützt und ermutigt Eltern zu einem konsequenten Umgang miteinander und stärkt Eltern in einem demokratisch-liebevollen Erziehungsstil. Die Entwicklung des Kindes und seine sozialen Grundbedürfnisse stehen im Mittelpunkt des Kurses.
Eltern erfahren mehr über die Verhaltensweisen ihrer Kinder und wie sie auf deren Verhaltensweisen reagieren können. Impulsvorträge, Übungen und
Gespräche zeigen auf, wie im Familienalltag Konflikte entschärft werden können, wie die Selbstständigkeit von Kindern gefördert werden kann und wie Kinder lernen, Probleme selber zu lösen. Eltern können ihren Erziehungsstil weiterentwickeln und ihre eigenen Stärken - und die ihrer Kinder - neu erfahren.
Termine: donnerstags 7./14./21./28.11. und 5.12. - jeweils 19.30 - 21.30 Uhr
Referentin: Beate Ehnis, zertifizierte KESS- Trainerin
Teilnehmerbeitrag für den gesamten Kurs mit allen fünf Abenden: 30 € pro Person, 50 € für Paare
Förderung durch das Landesprogramm STÄRKE: für finanziell belastete Eltern ist auf Antrag eine Erstattung der Kursgebühren möglich über die STÄRKEFördermittel. Für Familien in besonderen Lebenssituationen sind STÄRKE-Kurse generell kostenfrei.
Anmeldung und Information: Katholisches Dekanat, 07051 70338 oder dekanat.calw@drs.de bis spätestens 31.10.2019
Veranstalter: keb Nördlicher Schwarzwald und Dekanat Calw

Freitag, 15. November, 18.00 Uhr - Sonntag, 17. November 2019 (nach dem Mittagessen)
Wernau, Kath. Tagungs- und Jugendhaus
"Trennung - und jetzt? Das Alte loslassen und Neues beginnen"
Ein Wochenende für Menschen in Trennung (Mit Kinderbetreuung)
Sich Zeit nehmen und einen Blick auf die Phase der Trennung oder Scheidung werfen, um aus der Sicht von heute bewusst wahrzunehmen, was damals passiert ist. Es wird Raum geben, den eigenen Fragen nachzuspüren, aber auch Gelegenheit Impulse für sich zu erhalten.
Referenten: Ingrid Winkler, Johanna Rosner-Mezler
Teilnehmerbeitrag: 90,00 € Erwachsene und 20,00 € pro Kind
Information und Anmeldung: Bischöfliches Ordinariat RottenburgStuttgart, Fachbereich Ehe,Familie,Alleinerziehende, 0711 9791-1044 oder ehe-familie@bo.drs.de https://kirche-und-gesellschaft.drs.de/paar-familiealleinerziehende.html
Veranstalter: Diözese Rottenburg-Stuttgart, Hauptabteilung "Kirche und Gesellschaft", Stuttgart

Sonntag, 1. Dezember 2019, 11.00 Uhr
Calw-Heumaden, Kirche Hl. Kreuz, Bozener Str. 38
Advent zum Anfassen und Mitmachen
Alle Familien sind herzlich zu einem besonderen Familiengottesdienst nach Heumaden eingeladen. Am Sonntag, 1. Dezember, um 11.00 Uhr starten wir mit einem besonderen Gottesdienst für Jung und Alt. Den 1. Advent und das Brauchtum rund um die heilige Barbara nehmen wir zum Anlass, zusammen zu beten, zu singen und zu feiern. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es wie immer nach den Familien- gottesdiensten die Möglichkeit zusammenzubleiben, sich gegenseitig kennenzulernen und miteinander Zeit und kleine Snacks zu teilen.
Verantwortliche: Andrea Bolz, Gemeindereferentin, Calw-Bad Liebenzell und Bratislav Bozovic, Familienbeauftragter Dekanat Calw
Veranstalter: Katholische Kirchengemeinden Calw und Bad Liebenzell in Kooperation mit dem Dekanat Calw - Familie

Sonntag, 8. Dezember 2019, 11.00 Uhr
Calw-Hirsau, Kirche St. Aurelius, Aureliusplatz
Advent zum Anfassen und Mitmachen
Alle Familien sind herzlich zu einem besonderen Familiengottesdienst nach Hirsau eingeladen. Am Sonntag, 8. Dezember, um 11.00 Uhr starten wir mit einem besonderen Gottesdienst für Jung und Alt. Den 1. Advent und das Brauchtum rund um die heilige Barbara nehmen wir zum Anlass, zusammen zu beten, zu singen und zu feiern. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es wie immer nach den Familiengottesdiensten die Möglichkeit zusammenzubleiben, sich gegenseitig kennenzulernen und miteinander Zeit und kleine Snacks zu teilen.
Verantwortliche: Andrea Bolz, Gemeindereferentin, Calw-Bad Liebenzell und Bratislav Bozovic, Familienbeauftragter Dekanat Calw
Veranstalter: Katholische Kirchengemeinden Calw und Bad Liebenzell in Kooperation mit dem Dekanat Calw - Familie

Montag, 3. Februar 2020, 19.30 Uhr - 21.45 Uhr
Nagold, kath. Gemeindehaus (Sitzungssaal), Moltkestr. 2
Kess-erziehen: "Pubertät - Aufbruch in eine neue Zeitrechnung"
Für Mütter und Väter, Großeltern und alle, die Jugendliche im Alter von 10-18 Jahre begleiten
Wenn Kinder in die Pubertät eintreten, ist das für Kinder wie Erwachsene ein spannender Prozess, der auf beiden Seiten Unsicherheiten provoziert. Deshalb ist es Ziel dieses KESS-Kurses, Kinder wie Eltern in dieser Lebensphase zu stärken, KESS ist die Abkürzung für „kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert“. Im Kurs „Kess-erziehen“ erhalten Sie wichtige Informationen zur körperlichen Veränderung und den Verhaltensweisen der Jugendlichen, ebenso viele praktische Anregungen, wie sie das Selbstwertgefühl der Jugendlichen stärken, ihnen Halt geben, Konflikte gemeinsam entschärfen und wie beide Seiten bereichert aus dieser Zeit herausgehen können.
Themen der fünf Abende: • Veränderung wahrnehmen – soziale Grundbedürfnisse achten • Achtsamkeit entwickeln – Position beziehen • Dem Jugendlichen das Leben zutrauen – Halt geben • Das positive Lebensgefühl stärken – Konflikte entschärfen • Kompetenzen sehen – das Leben gestalten
weitere Termine: montags, 10.2., 17.2., 2.3., 9.3.2020
Referentin: Iris Klinkmüller, Familienberaterin, Nagold
Teilnehmerbeitrag für den gesamten Kurs mit allen fünf Abenden: 30 € pro Person, 50 € für Paare Förderung durch das Landesprogramm STÄRKE: für finanziell belastete Eltern ist auf Antrag eine Erstattung der Kursgebühren möglich über die STÄRKE-Fördermittel. Für Familien in besonderen Lebenssituationen sind STÄRKE-Kurse generell kostenfrei.
Anmeldung und Information: Katholisches Dekanat, 07051 70338 oder dekanat.calw@drs.de bis spätestens 25.1.2020
Veranstalter: keb Nördlicher Schwarzwald und Katholisches Dekanat Calw