Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

» HomeVeranstaltungen in thematischer ÜbersichtPräsenzveranstaltungen

Licht aus dem Osten: Ikonen als Himmelsfenster in unsere Welt
private Ikonensammlung der Familie Niethammer

Ausstellung von 18. April 2021 - 8. August 2021
im Klostermuseum Calw-Hirsau

NEUER TERMIN:
ab Freitag, 18. Juni bis Freitag, 23. Juli.

freitags, 14.30 - 16.00 Uhr
Calw- Heumaden, Kath. Gemeindehaus
Bozener Str. 40/1
Bibelhebräisch-Kurs
Wer eine Sprache erlernt, der erfährt auch immer etwas über die Menschen, die diese Sprache sprechen, ihre Denkweise, ihre Kultur, ihre Traditionen, ihren Glauben. Die althebräische Sprache ist ein Zugang zum Verständnis der Welt des Alten Testaments und ihrer Menschen, denen wir in den Texten begegnen. Die Sprache ist der Spiegel für ihr Selbstverständnis, ihre Lebenswirklichkeit und ihre ureigenen Weisen, mit Gott zu sprechen.
Im Kurs werden wir Grundsätzliches über semitische Sprachen erfahren, wir werden die hebräischen Buchstaben nach der Quadratschrift erlernen und erste, einfache Sätze aus dem Alten Testament übersetzen. Wir werden dabei erfahren, dass jede Übersetzung bereits eine Interpretation und Auslegung beinhaltet. Deshalb werden bibeltheologische Überlegungen immer mit im Raum schwingen. Eine der biblischen Ursprachen zu erlernen, ist deshalb immer eine spannende Sache, da dies auch zur Reflexion des eigenen Glaubens herausfordert. Auch vollkommene Anfänger können noch mit einsteigen.

freitags, von 14.30 bis 16.00 Uhr

Referentin: Dr. theol. habil. Dagmar Kühn, Privatdozentin für Altes Testament an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Tübingen mit dem Schwerpunkt Religionsgeschichte des Alten Testaments und seiner Umwelt
Teilnehmerbeitrag: 60 € für alle sechs Nachmittage
Anmeldung: bis spätestens 7.6. bei der keb Nördlicher Schwarzwald, Tel. 07051-70338, keb.calw@drs.de">keb.calw@drs.de

Dieser ursprünglich für 17.4. geplante Vortrag wird am 17.7. als Begleitveranstaltung zum Jubiläum 950 Jahre Kirchweihe Sankt Aurelius Hirsau (1071 - 2021) stattfinden.

Samstag, 17. Juli 2021, 10.30 - 12.00 Uhr
Calw-Hirsau, St. Aurelius,
Aureliusplatz 1
950 Jahre St. Aurelius - ein spiritueller Kraftort im Dekanat Calw
Nachdem die schon im 9. Jahrhundert fertiggestellte Kirche zerfallen war, wurde im Jahr 1071 die 2. Kirche St. Aurelius geweiht und zur Heimat des benediktinischen Reformklosters, das dann unter dem damaligen Abt Wilhelm solchen Zulauf erhielt, dass schon sehr bald am anderen Ufer der Nagold ein neues Kloster - St. Peter und Paul - gebaut wurde.
Die 1071 geweihte St. Aurelius-Kirche dämmerte darauf über Jahrhunderte dahin, war Lederfabrik und Scheune, bis sie 1955 vom damaligen Pfarrer von Calw, Rudolf Wagner, mit Hilfe der Künstler Otto Herbert Hajek und Wilhelm Geyer zu neuem Leben erweckt wurde.
Durch diese Verbindung der alten Gemäuer mit der Renovation durch höchst sensibel vorgehende Künstler ist eine Kirche wieder erstanden, die zu einem spirituellen Kraftort inmitten des nördlichen Schwarzwalds geworden ist.

Referent: Peter Schlang, Calw
Anmeldung wird erbeten bis spätestens 15.4.2021 unter Tel. 07051-70338, E-Mail: keb.Calw@drs.de">keb.Calw@drs.de – Eine Spende wird am Ausgang erbeten.
Veranstalter: keb Nördlicher Schwarzwald

Diese Veranstaltung wird auf einen späteren Zeitpunkt im Jubiläumsjahr verschoben

Samstag, 17. April 2021, 15.30 - 18.30 Uhr
Calw-Hirsau, St. Aurelius
Aureliusplatz
Hymnos AKATHISTOS - Meditativer Gesang des Christlichen Ostens
Dieses Gesangsprojekt in der Aureliuskirche in Hirsau öffnet für die Erfahrung, wie heilsam die Stimme für Leib und Seele ist. Der liturgische Gesang folgt dem Strömen des Atems. Das „Auslauten“ lässt den Klang des Lebens erspüren. In der Gemeinschaft zeigt sich die Harmonie. Der Gesang der Byzantinischen Tradition ist voll heilsamer Kraft. Wir singen in unserer deutschen Muttersprache. So wirken die mystischen Texte wie rhythmisierte Inhalte auf uns. Der Hymnos Akathistos ist der größte Marienhymnus der Christenheit.
Am 2.Mai werden wir ihn in der Aureliuskirche im Rahmen einer Byzantinischen Marienvesper (18 Uhr) zu Gehör bringen.
Wir werden uns dem Hymnos Akathistos an drei Probensamstagen, 17.4., 24.4. und 1.5. gesanglich annähern:

Termine: Sa, 17.04., Sa, 24.04., Sa, 01.05. jeweils von 15.30-18.30 Uhr - Aufführung am So, 02.05., 18.00 Uhr
Leitung: Dr. Georg Hummler, Katholisches Dekanat Calw (seit 35 Jahren Leiter eines Byzantinisch Liturgischen Chores)
Anmeldung ab sofort bei der keb Nördlicher Schwarzwald, keb-calw@drs.de">keb-calw@drs.de, Tel. 07051 70338

Montag, 26. April 2021, 19.00 – 20.45 Uhr
Nagold, Katholisches Gemeindehaus
Moltke-Straße 2
Kess-erziehen: "Pubertät - Aufbruch in eine neue Zeitrechnung"
Für Mütter und Väter, Großeltern und alle, die Jugendliche im Alter von 10-18 Jahre begleiten
Wenn Kinder in die Pubertät eintreten, ist das für Kinder wie Erwachsene ein spannender Prozess, der auf beiden Seiten Unsicherheiten provoziert. Deshalb ist es Ziel
dieses KESS-Kurses, Kinder wie Eltern in dieser Lebensphase zu stärken, KESS ist die Abkürzung für „kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert“.
Sie erhalten wichtige Informationen zu körperlichen Veränderungen und Verhaltensweisen der Jugendlichen, ebenso praktische Anregungen, wie sie das Selbstwertgefühl der Jugendlichen stärken, ihnen Halt geben und Konflikte gemeinsam entschärfen können.
Themen der vier Abende: Veränderung wahrnehmen – soziale Grundbedürfnisse achten; Achtsamkeit entwickeln – Position beziehen; Jugendlichen das Leben zutrauen – Halt geben; Positive Lebensgefühle stärken – Konflikte entschärfen; Kompetenzen sehen – das Leben gestalten

Weitere Termine: 03.05., 10.05. und 17.05.2021
Referentin: Iris Klinkmüller, KESS-Kurs-Leiterin, Nagold
Teilnehmerbeitrag für den gesamten Kurs mit allen vier Abenden: 20 € pro Person, 30 € für Paare. Eine Förderung durch das Landesprogramm STÄRKE für finanziell belastete Eltern ist möglich und für Familien in besonderen Lebenssituationen kostenfrei.
Anmeldung bis spätestens 20.04.2021 an die keb Nördlicher Schwarzwald e.V., Tel. 07051-70338 oder keb.calw@drs.de">keb.calw@drs.de.

VORSCHAU:
12. Mai - 16. Mai 2021
Frankfurt am Main
Anja Krax bietet als Schulseelsorgerin am Enztalgymnasium Bad Wildbad eine Fahrt zum 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt an. Für Jugendliche wird es die Möglichkeit geben, als HelferIn dort eingesetzt zu werden oder als (zahlende) Teilnehmer in einer Gruppe zu reisen. Mindestalter ist 15 Jahre oder Klasse 9.
Erwachsene, die ebenfalls Interesse am Ökumenischen Kirchentag haben, können sich gerne melden, um so in den Genuss einer vergünstigten Gruppenfahrkarte der Bahn zu kommen usw.
Bei Interesse empfiehlt sich eine frühzeitige Rücksprache mit der Organisatorin.

Organisation: Anja Krax, Schulseelsorgerin, Enztalgymnasium Bad Wildbad
Informationen: Kath. Dekanat Calw, 07051 70338 oder dekanat.calw@drs.de
Veranstalter: Enztalgymnasium Bad Wildbad

Freitag, 19. November 2021, 20.00 - 21.30 Uhr
Calw-Hirsau, Kursaal,
Aureliusplatz 12
Eröffnungsvortrag 950 Jahre St. Aurelius: Konrad von Hirsau (Peregrinus)
Konrad von Hirsau war ein Benediktinermönch im Kloster Hirsau, der durch sein literarisches Werk als Philosoph und Dichter bekannt wurde.
Ihm wird die wohl wichtigste Tugendschrift für Nonnen aus dem 12. Jahrhundert - Speculum virginum (Jungfrauenspiegel) – zugeschrieben, ein Dialog mit der Nonne Theodora, in dem Fragen zum klösterlichen Leben und zur Christusnachfolge erörtert werden.
Außerdem lassen sich ihm weitere erbauliche Schriften, u.a. ein Dialog über die Bedeutung des Kreuzes, aber auch eine Literaturgeschichte zuordnen.
Um 1500 wurde dieser bedeutende mittelalterliche Literat in Hirsau unter dem Namen Peregrinus als früheres Mitglied des eigenen Konvents betrachtet. Man verfügte damals im Kloster Hirsau noch über einen Teil seiner Schriften.
Der Historiker Klaus Graf, der sich seit vielen Jahren mit diesem bedeutenden Hirsauer Mönch wissenschaftlich beschäftigt hat, wird in seinem Vortrag den Ertrag seiner Forschungen allgemeinverständlich zusammenfassen.
Referent: Klaus Graf, Historiker (Mediävist) und Archivar, Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Universität Freiburg i.B.
Veranstalter: Verein "Freunde Kloster Hirsau"
Beachten Sie bitte zu diesem Vortrag, der offen ist für Gäste, die aktuellen Informationen in Presse, Amtsblättern und Calw-Journal.