Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Aktuelles

Bildungsreise Piemont 2019

auch im Jahr 2019 werden wir wieder gemeinsam mit der keb Böblingen eine Bildungsreise anbieten, diesmal vom 26.5.-1.6.2019 ins Piemont.

Diese Reise ist ausgebucht.
Im Moment ist eine Anmeldung nur noch über Warteliste möglich.

Alle Informationen zu der Reise finden Sie
hier:

Samstag, 16. Februar 2019, 17.00 Uhr
Forum König-Karls-Bad in Bad Wildbad, König-Karl-Str. 1
Slow Medicine – Medizin mit Seele
Die verlorene Kunst des Heilens
In den USA ist die Ärztin Victoria Sweet eine Bestsellerautorin. Mit „Slow Medicine – Medizin mit Seele“ veröffentlicht der Herder-Verlag erstmals eines ihrer Bücher in deutscher Sprache. Während einer kurzen Lesereise wird sie dieses Buch u.a. auch in Bad Wildbad vorstellen.
In ihrer Karriere als Ärztin im San Francisco’s Laguna Honda Hospital hat Victoria Sweet vieles erlebt. Die bedrohlichste Entwicklung sieht sie darin, dass Ökonomen und Politiker das „Gesundheitssystem“ auf Effizienz trimmen – auf der Strecke bleiben die Patienten. Gute Medizin ist mehr als technologischer Fortschritt und hochkomplexe Maschinen. Sie benötigt Zeit – Zeit, in der der Körper seine Selbstheilungskräfte aktivieren kann. Victoria Sweet berichtet von unvergesslichen Erfahrungen mit Patienten, Ärzten und Krankenpflegern, dank derer sie das Konzept der „Slow Medicine“ entdeckte. Sie zeigt auf, dass die Medizin Handwerk, Kunst und Wissenschaft in einem ist. Sie ist zugewandt, persönlich, offen für Spirituelles.
Victoria Sweets Plädoyer für eine menschennahe Medizin hat auch für unser Gesundheitssystem eine hohe Brisanz, in dem das Konzept der »Slow Medicine« noch weitgehend unbeachtet ist. Das „Healthcare-Barometer 2018“ zeigt, dass hierzulande Patienten ihren Arzt kritisch betrachten: Sie bemängeln nicht die Kompetenz des Mediziners, sondern dessen Zeitbudget: 45 Prozent sind der Meinung, dass ihr Arzt sich zu wenig Zeit für sie nimmt.
Heute arbeitet Victoria Sweet als Medizin-Professorin in San Francisco und lehrt Student*innen die „Slow Medicine“. Sie wird die Buchlesung in deutscher Sprache halten. Im anschließenden Gespräch wird sie Englisch sprechen. Dazu wird jemand die Fragen aus dem Publikum und die Antworten von Victoria Sweet übersetzen.
Referentin: Prof. Dr. Victoria Sweet, San Francisco
Teilnehmerbeitrag: 5,00 € - Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: Katholische und evangelische Erwachsenenbildung im nördlichen Schwarzwald, Katholische Kirchengemeinde Bad Wildbad, Stadt Bad Wildbad

Dienstag, 26. Februar 2019, 13.45 – 15.15 Uhr
Calw, C-Punkt der Caritas, Hermann-Hesse-Platz 4-6
LEBENSFADEN – Orientierungshilfe zur Christlichen Patientenvorsorge
Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten sind keine Altersthemen. Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden zu jeder Zeit treffen.
Viele Ängste sind mit der Frage verbunden, was passiert, wenn ich nicht mehr in der Lage sein werde, selbst Entscheidungen treffen zu können.
An diesem Nachmittag wird die Handreichung „Christliche Patientenvorsorge“ vorgestellt und im Zusammenhang mit den rechtlichen Möglichkeiten der Patientenvorsorge (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung) erläutert. Es werden Anregungen gegeben, sich selbst mit den eigenen Vorstellungen, Werten und Wünschen in Bezug auf die letzte Lebensphase auseinander zu setzen und darüber ins Gespräch zu kommen.
Referentin: Gudrun Hörmann, Koordinatorin von LebensFaden, Caritas Schwarzwald-Gäu
Moderation: Bratislav Bozovic, Familienbeauftragter im Dekanat Calw
Anmeldung bis spätestens 22.02. unter 07051 70338, keb-calw@drs.de">keb-calw@drs.de
Veranstalter: Caritas und keb Nördlicher Schwarzwald

Mittwoch, 27. Februar 2019, 19.30 Uhr
Calw-Hirsau, Kirche St. Aurelius
“Dass wir alle Kinder Abrahams sind“
Helmut Schmidt begegnet Anwar as-Sadat. Ein Religionsgespräch auf dem Nil
Der renommierte Theologe und Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel stellt in dem Vortrag sein neues Buch vor, das von einem bemerkenswerten Religionsgespräch auf dem Nil erzählt. Dort hatten sich im Dezember 1977 zwei Staatsmänner von Weltrang, Helmut Schmidt und Anwar as-Sadat, getroffen. Sadat war kurz zuvor nach Israel gereist und hatte vor dem israelischen Parlament eine Rede gehalten – eine wahrlich bedeutende Friedensgeste, die zum Friedensvertrag zwischen zwei über Jahrtausende verfeindeten Ländern, Ägypten und Israel, führte.
Helmut Schmidt hingegen hatte den „Deutschen Herbst“ hinter sich, die Ermordung Hanns-Martin Schleyers durch die RAF. In dieser Situation führen die beiden ein Gespräch über die Bedeutung der Weltreligionen für den Frieden – eine Sternstunde des Religionsdialogs, über die Helmut Schmidt selbst sagte: „Niemals vorher oder nachher habe ich mit einem ausländischen Staatsmann ausführlich über Religion gesprochen. …Unsere nächtliche Unterhaltung gehört zu den glücklichsten Erinnerungen meines politischen Lebens.“
Referent: Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel
Teilnehmerbeitrag: Wir bitten um eine großzügige Spende! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: Forum St. Aurelius - keb Nördlicher Schwarzwald

Freitag, 8. März 2019, 17.00 Uhr
Calw, Brunnen am Marktplatz
Frauenwege durch Calw - „Ein Stadtrundgang auf den Lebensspuren von Frauen“
19.30 Uhr
Hermann-Hesse-Museum,Saal Schüz, Marktplatz 30
Kabarett-Abend: „Frauen in die Politik“
Informationen: www.kreis-calw.de/gleichstellung
Veranstalter: Landkreis Calw

Dienstag, 12. März 2019, 19.30 Uhr
Bad Wildbad, KiWi-Kino im Forum König-Karls-Bad, König-Karl-Straße 1
Kino und Kirche: Die göttliche Ordnung (2016)
1971 lebt Nora, eine junge Hausfrau und Mutter, mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzeller Land in der Schweiz. Hier ist nur wenig von den gesellschaftlichen Veränderungen der 68er-Bewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand. Beherzt kämpfen die Frauen nicht nur für ihre gesellschaftliche Gleichberechtigung, sondern auch gegen eine verstaubte Sexualmoral. Doch in der aufgeladenen Stimmung drohen Noras Familie und die ganze Gemeinschaft zu zerbrechen.
Moderator: Hans-Joachim Remmert, Bildungsreferent der keb Nördlicher Schwarzwald
Eintritt: 8,50 € - ermäßigt: 7,00 € - Kartenreservierungen unter Tel. 07081 102-80 - Karten können auch online unter www.kiwi-kino.de reserviert werden
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde Bad Wildbad, keb Nördlicher Schwarzwald und KiWi Bad Wildbad