Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Ökumenisches Forum Neuenbürg

Donnerstag, 16.06.2016 – 14.30 Uhr
Neuenbürg, Ev. Gemeindehaus am Schlossberg
„Laudato si“ - Über die Sorge für das gemeinsame Haus
„Laudato si“. So ist die Enzyklika von Papst Franziskus überschrieben, die mehr als ein Lehrschreiben ist. Mit der Umweltenzyklika „Laudato Si“ entwickelte Papst Franziskus eine ganzheitliche Ökologie, die sich nicht nur auf Natur- und Klimaschutz beschränkt, sondern das „große Ganze“ im Blick hat: Es geht ihm um die unantastbare Würde des Menschen, seine Verantwortung für die nachfolgenden Generationen und die Achtung der Natur. Dabei nimmt Papst Franziskus die Schöpfung in seiner Ganzheit in den Blick und lehrt dabei Achtsamkeit, Ganzheitlichkeit und Gerechtigkeit.
Der Referent stellt die Enzyklika vor, die nicht nur unter katholischen Christen, sondern auch in der evangelischen Kirche sehr viel positive Resonanz und Zustimmung gefunden hat.
Referent: Dekan Holger Winterholer, Katholisches Pfarramt St. Petrus und Paulus, Nagold
Teilnehmerbeitrag: 5 Euro pro Person (incl. Kaffee und Gebäck). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Veranstalter: Ökumenisches Forum Neuenbürg

Donnerstag, 21.07.2016
Auf den Spuren von Benediktinern und Reformation - Tagesausflug in das Nordelsass
Ein Tagesausflug bringt uns sowohl den Traditionen des Benediktinerordens wie der Reformation näher. Im nahe der Grenze gelegenen nordelsässischen Wissembourg begegnen uns einerseits in St. Peter und Paul die Spuren eines der einflussreichsten Benediktinerklöster des Mittelalters, andererseits aber auch in St. Johannes ein Zentrum der Reformation, an dem der bekannte Reformator und Humanist Martin Bucer von 1522-28 gewirkt hat. Bevor wir uns am Nachmittag der geschichtsträchtigen Altstadt von Wissembourg zuwenden wollen, werden wir am Vormittag noch die Burg Fleckenstein, landschaftlich bezaubernd gelegen und eine der schönsten Burgruinen des Nordelsass, anschauen. Die Burg wurde einst von einflussreichen Beamten der Hohenstaufen bewohnt. Die Mittagspause führt uns in den Gimbelhof, einen urtümlichen elsässischen Gasthof nahe der Burg.
Zustiegsmöglichkeiten: 8.00 Uhr: Calw (Alter Bahnhof), 8.30 Uhr: Calmbach, 8.45 Uhr: Neuenbürg (Kath. Kirche)
Kosten: 30,00 Euro pro Person
Der Teilnehmerbeitrag ist mit der Anmeldung zu überweisen auf das Konto der Katholischen Erwachsenenbildung Nördlicher Schwarzwald, IBAN: DE19 6665 0085 00001669 87, Sparkasse Pforzheim-Calw. - Leistungen: Fahrt in modernem Reisebus, Eintritt in die Burg Fleckenstein, Führungen in der Burg und in Wissembourg - nicht inbegriffen: Mittagessen und Getränke, persönliche Ausgaben.
Anmeldung: bis spätestens 10. Juli 2016 bei Katholische Erwachsenenbildung Nördlicher Schwarzwald e.V. Calw-Heumaden, 07051 70338
Veranstalter: Nachmittagsakademie Calw und Ökumenisches Forum Neuenbürg